Warning: Unknown: open(/tmp/sess_2096cae4aa8e1c8eabff3d787b5d5ddd, O_RDWR) failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Cannot send session cache limiter - headers already sent in Unknown on line 0
 jan.gottwaerts / Person ?
jan.gottwaerts /person
 start   botschaft   mensch   person   wortreich   sonst   kontakt 

Trägst Du manchmal eine Maske oder trägt die Maske immer Dich ?

Vor ein paar Jahren fielen nicht nur mir sondern extrem vielen Menschen vor allem in Nordamerika und Europa ganze Wagenladungen von Schuppen aus den Augen. Alles was mir (oder uns) vorher so sehr grotesk und absolut sinnlos vorkam an diesem "Staats-Wesen" das mich (uns) beherrscht, bekam plötzlich eine extrem cleverer bis sogar perfide Logik. Und es kam die schlussendliche Erkenntnis: wir leben mitten in einer List! Und die ist sogar "legal", nach der Haager Landkriegsordnung zumindest, auch wenn die weit weg von "Demokratischen" Ursprüngen ist, sie "gilt".

"Persona" = griechisch: "Maske des Schauspielers"

Zunächst mal eine kleine Gedankenübung: Du hast, nehme ich an, einen PERSONALAUSWEIS. Warum bekommst Du damit aber nirgendwo Personalrabatt, darfst nicht in den Personaleingang und die anderen Räume mit den "Nur für Personal" Schildern an den Türen, selbst wenn Du versuchst mit dem Personalaufzug zu fahren um nicht wie blödes Vieh in der Konsumieranlage auf der Rolltreppe in Gedankenstillstand zu geraten ... was für ein PERSONAL bist Du denn nun eigentlich? Hast Du mal in der Personalabteilung gefragt oder beim Personalrat? Man kann nicht nur Person, sondern sogar noch Personaler sein, in Österreich sogar Pesonalist!

 
 

Tja, wie dürfte es denn heissen, wenn man den strengen Deutsch-Regeln (die für die angeblich exakteste Sprache der Welt) vorgehen möchte und ein solch komisches Wort zu brauchen denkt?
Personenausweis, wäre möglich und richtiger,
Identitätskarte, auch, spätestens seit das Ding aussieht wie von VISA herausgegeben,
Lichtbildausweis, ja, tatsächlich auch ein gängiges Wort, vor allem im "Polizeijargon"

Aber was ist eigentlich die Geschichte dieser "Ausweispflicht" und warum sind Subjekte der Königin vom engen Land und die meisten anderen "freien Nationen" auf diesem Globus von diesem Unsinn nicht betroffen, wissen oft garnicht was das ist? (auch wenn die UNO sich bemüht auch dies zu globalisieren, aber zu der Frage wer oder was oder wofür denn diese UNO und all ihre Tentakel wie Unicef, UNHCR, etc sind, an anderer Stelle ein andermal mehr)
Leider ganz einfach: die ersten "Personalausweise" wurden nach dem "ersten Weltkrieg" an die damaligen Verlierer, also Österreich-Ungarn und der Deutsche Staatenbund (aus versehen wie Öster- eben aucch "Reich" genannt, was hier von aussen aber immer eine andere Wertung fand). Und von diesen Kriegsverlierern bekamen auch nicht alle so einen "Lichtbildausweis". Er ging nur an Männer im Wehrfähigen Alter und diente schlicht dazu, bei den nachkriegsüblichen Patroullien (man muss ja sicher gehen dass nicht nur zum Schein, als List, verloren wurde, und man heimlich einen Rückschlag plant) nachzuweisen, dass man entweder bereits aus einem Gefangenlager als ungefährlich eingestuft entlassen wurde, oder aus sonstigem Grund kein "Gegner" mehr war, denn das war automatisch jeder, der einen solchen "Ausweis" nicht vorzeigen konnte. Es musste sich logisch um einen Deserteur, flüchtigen Kriegssträfling oder Spion handeln, den man besser an Ort und Stelle erschiessen solle. In "hektischen wirren Zeiten" sind für Fragen und Prozesse keine Zeit und "Ausreden" als solche nicht existent zumindest ohne jeden Einfluss auf die losgetretene "Lawine der Logik".

Das ist der Grund! Wir sollen beweisen dass wir "frei bewegen dürfen", obwohl, und jetzt kommt der "Hammer" wir nur freilaufende Kriegsgefangene, mögliche Rekombatanten, Spione, ... und in unserem Fall leider auch "Personal der für die Verwaltung der besetzten Kriegsgebiete errichteten Treuhandfirma" sind.

Schnall Dich an und hol tief Luft, oder kiff einen, oder mach Dir einen Drink ... je nach Deiner "persönlichen" Methode mit solchen "Informationen" und "Gedanken" umzugehen.

Ich selbst, also als Mensch erkannt, habe mich im Jahre 2011 von allen meinen offziell gebundenen Personen verabschiedet. Ich habe sie sterben lassen. Das tat nicht weh und hat auf mein Leben als Mensch keinen wirklichen Einfluss. Bis auf das ich etwas "trickricher" sein muss, um ohne einen "Personal"-Ausweis in einen Luftbus steigen will, gab es keine Nachteile, aber jede Menge neu erlebte Freiheit. Hier findest Du den "Akt" mit dem dies geschah (in einer stehts aktualisierten Form, denn man entdeckt in diesem Betrug immer neue Aspekte, die man implementieren kann, sobald man sie kennt, vorher natürlich nicht ...) → MENSCHERKLÄRUNG

 
 
 

Meine Ansichten und Erklärungen für "das es so ist wie es zu seien scheint" weichen in vielen Details von denen der Protagonisten in diesen Videos ab, aber das kann und soll und darf garnicht anders sein. Wir dürfen nicht die eine "Normopathie" durch eine andere ersetzen, weil wir "gute Argumente" haben. Es geht alles im Leben primär um Gefühl, und das ist nicht "kommunizierbar", nicht miteinander vergleichbar. Es ist pure Hoffnung, dass jemand der neben einem steht dem man sich sehr verbunden fühlt und den selben Sonnenuntergang betrachtet, dass in dessen "Systemen" gerade die selben Prozesse ablaufen und ihn das gleiche (hier will ich garnicht das höchste Ziel "selbe" setzen) empfinden lässt. Beweis dafür hat man nie, selbst wenn beide "zufällig" wie aus einem Munde sagen: "Wunderschön!", niemand auf Erden wird wissen ob sie die Sonne und er das Wellenglitzern meinte, oder irgendetwas anderes, was uns jeder einzelne Augenblick und jeder Blick an Optionen bietet, die wir wahrnehmen und bewerten dürfen, oder wenn wir besonders beschenkt (manche sagen "weit") sind: einfach nur wahrnehmen, ohne Vergleich zu einem Woanders oder Wannanders.

Eine witzige Similarität, dass ausgerechnet der Wolfgang, der doch schon vor seinem Tod lange nur noch die "Person Goethe" war, den schönen Satz geprägt hat: "Hier bin ich Mensch, hier darf ich sein!", der zeigt das auch er, der sich ja viel mit altem Griechentum und dem damals entwickelten Personen-Spiel beschäftigt hatte, einst das Wissen über diesen Unterschied besass, ihn formulierte, und sich dann doch dagegen entschied, denn das "Person sein" ist soviel schein-barer, und so lang diese beiden Psychosen wirken, das "Jemand wichtiges sein können" und das "Sehr viel reicher sein können" ... von welchem geheimen Gehirnstrahler sie uns auch impliziert werden, ... müssen wir "das Spiel" wohl betrachten. In dem Wissen das bei jeder Komödie und jedem Drama dann doch irgendwann der Vorhang fällt, die Kulissen in den Speicher (=Museum) kommen, und allen Akteuren ihre Masken abgeschminkt werden.

 

 


Warning: Unknown: open(/tmp/sess_2096cae4aa8e1c8eabff3d787b5d5ddd, O_RDWR) failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/tmp) in Unknown on line 0