Rauchen!
jan.gottwaerts /wortreich /tabaksteuer
 start   botschaft   mensch   person   wortreich   sonst   kontakt 
 
 

Tabaksteuer? In Frage gestellt!

Ist das auch wirklich kein Nazi-Gesetz?

Vor kurzem stolperte ich im Internet über ein Buch aus dem Jahr 1935. Darin beklagt, die verunglimpfende "Politik" der Nationalsozialisten gegenüber der heiligen Medizinpflanze Tabak, deren Absurdität angesichts der Tatsache dass diese Pflanze gleichzeitig als "Kriegsnotwendig" eingestuft wurde (um Hunger zu unterdrücken und bei der Traumabearbeitung in der Selbsttherapie des Individuums zu helfen) ... es blieb mir fast der Rauch im Halse stecken, als ich in den Zeilen eins zu eins die "Doktrien" der heutigen USA und EU "Nichtraucherschutz" Kampagnen wiederfand, als ich las, dass die Versuche zum Beweis der Schädlichkeit des Tabaks vor allem an Fischen durchgeführt wurden, kam ich aus dem durch diesen Zynismus ausgelösten Lachen kaum noch raus. Okay, Fische ... ein Lebewesen das nun wirklich nicht zum Rauchen gemacht ist, es bekommt ja nichtmal ein Streichholz an ... aber auf diese "Studien" berufen sich auch heute noch jene Nazis, die den Rauchern das Leben vermiesen wollen, sie in abgetrennte Bereiche (meist zur Strafe gleich draussen) sperrt und ihnen auch sonst mit jeder möglichen Arroganz begegnet. Und zur Kasse beten kann man sie. Fast jährlich erhöht sich der Preis vor allem von Zigaretten, natürlich schlägt man den Euro dann nicht im Ganzen drauf, sondern in kleinen Schritten über das Jahr verteilt, damit man nicht provoziert, dass sich zu viele das "Suchtverhalten" abgewöhnen, und das ist keine Verschwörungstheorie, das ist die offizielle Begründung der damaligen SPD Gesundheitsministerin im Vereinigten Wirtschaftsgebiet "Megareform"-Schmidt (die dann gehen musste als sie ihren Dienstwagen in ihren Urlaub nach Spanien folgen lies, samt Fahrer(n), obwohl sie selbst flog und das Fahrzeug wohl einmal benutzte, falls Du Dich erinnerst ...), warum die damals turnusmässig beschlossene Erhöhung um einen Euro nun doch nicht in einem sondern in fünf Schritten erfolgte.

Wie man mich kennt, hat mein Hirn dann manchmal so "Fragen" und ich kann eh nicht ruhig schlafen, bis ich sie jemandem gestellt habe, in diesem Falle der zuständigen Steuerbehörde:

 
Tabakanfrage 1/2
Tabakanfrage 2/2
 

Bei der Zuständigkeit hab ich mich wohl geirrt? Na jedenfalls hatte ich etwas später einen Brief vom Zoll im Postfach.

 
Zoll Umschlag
 

Da Zollbriefe nach alten Erfahrungen sehr stressige und fantastisch überraschende Nachrichten enthalten können, war ich erstmal ziemlich aufgeregt bis ich ihn nach ein paar Stunden in Gemächlichkeit öffnete um festzustellen: ganz umsonst "gezittert" - der Zoll beraubt Dich nicht nur Deiner Habe, er beantwortet im Auftrag des angeschriebenen Finanzbetriebs auch Fragen. Allerdings nicht ganz die, die ich gestellt hab. Oder?

 
Zoll 1/3
Zoll 2/3
Zoll 3/3
 

Klar, dass ich wegen der fehlenden Antworten auf gewisse Fragen nochmal nachhaken werde. Interessant schonmal: sie haben mein Aktenzeichen übernommen ohne ein eigenes Geschäftszeichen zu generieren, sie sprechen von "deutschem Steuergebiet" statt von einem Staat welchen Namens auch immer ... und den letzten Satz, den kann man garnicht lesen ohne zu schmunzeln, oder?
Demnächst mehr, aber erstmal, während ich darüber nachsinne wie und warum man denkt Information und Wissen "managen" zu können:

 
Rauchen!
http://images.fotocommunity.de/bilder/erwachsene/menschen-im-alter/intensives-rauchen-2c9cede8-b187-428f-855d-cc2c0d0e9f94.jpg